Ja, leider musst das sein …. wir müssen Planen und uns Gedanken machen, wie unsere Vision der eigenen Cloud Realität werden kann.

Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung eigenen Cloud und sollte nicht vernachlässigt werden um mögliche Fehler oder Fehlinvestionen zu vermeiden.

Wie soll meine eigene Cloud aussehen und was soll sie können?

Ich denke, jeder von uns hat eine eigene Vorstellung von der eigenen Cloud und so verschieden wir auch sind, so verschieden wird unsere Cloud sein.

Als kleine Gedankenstütze, denke ich hier an Fragen wie:

Was soll meine Cloud können?

  • Daten bereithalten
  • Daten bereithalten und aktualisieren
  • Daten bereithalten und aktualisieren und synchronisieren
  • Daten bereithalten und aktualisieren und synchronisieren von Zuhause oder auch unterwegs?

Welche Unterlagen oder Dokumente oder Programme soll meine Cloud für mich bereitstellen?

  • Nur Notizen?
  • wichtige Dokumente
  • alle Dokumente
  • einen Kalender
  • einen Kalender, Kontaktdaten
  • einen Kalender, Kontaktdaten, Notizen
  • einen Kalender, Kontaktdaten, Notizen, handschriftliche Aufzeichnungen, ToDos usw.
  • mehrere Kalendarien, mehrere Konten für Kontaktdaten
  • Videos und Fotos und Software und Apps usw.

Möchte ich ein „totales“ Papierloses „Büro“ oder nur Teile

  • Hier geht es um die große Frage was digitalisiert werden soll und was nicht
  • Mir ist auch bewusst, dass einige Unterlagen im Original aufbewahrt werden müssen - schon aus gesetzlicher Grundlage heraus

Welche Sicherheit ist mir persönlich wichtig?

  • Wie sicher soll meine Cloud werden?
  • Einfache oder doppelte oder dreifache Authentifizierung?
  • Autorisierung mit Handy oder E-Mail oder OPTAUTH?
  • ggf. mit einem Captcha?

Wo kann ich Backups meiner Daten so bereitstellen, das ich sie innerhalb kürzester Zeit wieder aufgestellt habe.

  • Wo soll das Backup verwaltet werden? (Ort)
  • Wie sicher ist es an diesem Ort?
  • Wie oft brauche ich ein Backup
  • Welche Art von Backup gibt es und was ist die Beste Lösung für mich?

Welche Geräte habe ich jetzt?

  • Natürlich möchte ich meine Geräte weiter nutzen, ob nun Windows, MAC, IOS, Android, Linux oder Unix
  • Welchen Router habe ich und wie sicher ist dieser heute?
  • Was ist meine heutige Geschwindigkeit im Internet fürs Festnetz?
  • Was habe ich für einen Handyvertrag und wie schnell ist die Verbindung und vor allem was ist mein Datenvolumen?
  • Was ist meine jetzige Struktur um ins Internet zu kommen?

Was ist der aktuelle, heutige Stand, der Dinge?

  • Wie synchronisiere ich heute und was gefällt mir hierbei nicht?
  • Wo sind meine Daten heute aufbewahrt und welche Vorsichtsmaßnahmen habe ich getroffen, um diese zu schützen?
  • Wie kontrolliere ich heute, dass meine Daten sicher sind?

Welche Personen sollen Zugriff auf eine Daten bekommen?

  • z.B. mein Partner/Partnerin soll auch ihre Daten mit meiner eigenen Cloud synchronisieren können
  • möchte ich Bilder oder Videos oder Dokumente mit meiner Familie teilen

Wie steht es mit Freigabe von Daten?

  • Möchte ich ab und zu bestimmte Ordner oder nur bestimmte Dateien freigeben und soll dort eine zeitliche Beschränkung verfügbar sein?
  • Wie soll so eine Freigabe aussehen? Mit Passwort oder ohne, lange URL oder kurze, wie lange soll sie bestehen und wie vergesse ich nicht diese wieder zurück zunehmen?

Was soll wie synchronisiert werden?

  • Welche Geräte sollen mit meiner eigenen Cloud verbunden werden?
  • Was soll auf welchen Geräten synchronisiert werden z.B. Konto Kalender 1 für auf mein IPhone und Konto Kalender 2 auf dem meines Bruders zum Beispiel

Wie soll eine Synchronisierung vonstatten gehen?

  • Die Frage bezieht sich auf die Anbindung ans Internet, falls gewünscht auch von außerhalb synchronisiert werden soll
  • VPN - Verbindung zum Router?
  • IP vom Router per E-Mail senden lassen?
  • Statische IP von einem Anbieter?

Was möchte ich noch von meiner Cloud?

  • Möchte ich Virtualisieren z. B. Einbindung von Betriebssystemen auf meine Cloud?
  • Soll sie automatisch Aufgaben übernehmen, so das ich nichts vergesse?
  • Welche meiner heutigen Geräte soll sie unterstützen?

Was möchte ich mit der eigenen Cloud für mich erreichen?

  • mehr Datensicherheit
  • keine Panik bekommen falls sich wiedermal die AGBs ändern
  • mehr Kontrolle
  • geschützter und kontrollierter Zugang

So viele Fragen….

Ja, ich weiß aber es scheint wichtig zu sein sich mit diesen auseinander zusetzen und das wird nicht innerhalb von einem Tag erledigt sein.

Nehmt Euch Zeit um für all diese Fragen Eure eigenen Antworten zu finden und was für Euch das Beste ist.

Ein kleiner Tipp: Hervorragend sind hier MindMaps geeignet, wie z.B. von meinem Partner
IThoughtsX für MAC (Testversion) eine Windows-Version ist in Arbeit 🙂 und wird Ende Februar 2017 erscheinen!

Ithoughts kann hier erworben werden:

 

MindMaps eignen sich besonders, weil man visuell sehen kann wo eventuell Haken sind oder was einem nicht so richtig gefällt und hier schnell Änderungen, Notizen etc. anbringen kann. Der Vorteil einer Software ist, dass es „egal“ ist wie groß das MindMap wird, was auf Papier schon schwieriger wird. Jetzt sind wir schon beim Papierlosen „Büro“ und Produktivität….

Ich werde die Inhalte bzw. Fragen zur Planung auch extra bzw. in kleineren Abschnitten in meinen künftigen Beiträgen veröffentlichen.

Also, viel Spass beim ersten Schritt in Richtung eigene Cloud und wenn der erste Plan nix ist dann macht einfach weiter….

Hebt Euch Eure Gedanken und Ansätze für ein späteres Zurückblicken auf! Also nicht wegwerfen oder löschen. Es wird Euch später eine nützliche Hilfestellung sein, um Fragen rund um die eigene Cloud, papierlos und trotzdem produktiv sein zu beantworten.

Bei Fragen stehe ich Euch gern zur Verfügung, aber auch für Anregungen und ich bin wirklich gespannt welche Antworten Ihr für Euch findet.

Also keine Angst und einfach einen Kommentar über Eure eigenen Antworten bereitstellen!

Viele Grüße

Stefanie

 

c