Enpass hat am 29.12.2018 ein neues Upgrade herausgebracht, welches wirklich coole Funktionen beherbergt, sowie ein schickes neues Design.

Was ist passiert?

Gestern habe ich einfach Safari bzw. Google Chrome genutzt und wollte noch einiges erledigen - bis die Meldung von Chrome kam:

Deine Erweiterung von Enpass hat ein Update. Bitte installiere die neueste Version

Habe ich auch gemacht und siehe da nix funktionierte mehr. Also Enpass auf dem MAC war vorhanden aber die Erweiterung machte nix mehr, außer immer auf das Update hinzuweisen.

Jetzt dachte ich: Da war doch kein Update oder? Laut AppStore war nix zu sehen von einem Update - wirklich überhaupt nichts - sehr eigenartig das Ganze!

Dann bin ich auf die Idee gekommen, direkt im AppStore nach Enpass zu suchen und siehe da:

Einfach Öffnen und loslegen. Super!

Aber nix da, so einfach wollte es mir der AppStore bzw. Enpass auch nicht machen, denn beim Öffnen kam lediglich die Version 5.x, welche ich schon hatte.

Die Lösung des Problemchen

Nach dem diese ganzen Methoden keinen Erfolg brachten, habe ich erst einmal ein Backup über die Menuleiste gemacht und sicherheitshalber auch noch einen Export - man weiß ja nie.

Deinstalliere Deine Version von Enpass 5.xxx

Wie bei anderen Programmen / Apps auch: Enpass erstmal runter vom MAC.

Danach wieder in den AppStore und die neueste Version geladen - komischerweise zeigt die jetzt an, dass ich sie herunterladen kann. Alles mehr als merkwürdig.

Das neue Menu und die Einrichtung

Die neuinstallierte Version fragt, ob ich etwas von meiner alten Version übertragen möchte, ob ich gern den WebDav anschließen möchte oder eine Datei importieren möchte.

Jetzt war ich der Annahme, dass durch die WebDav-Anbindung alles wieder hergestellt werden könnte - es war eine Annahme, denn es funktionierte nicht so wie ich dachte.

Also gut, dann den Dateiimport mit meinem alten Masterpasswort - das funktionierte supi. Na endlich dachte ich, es gibt doch noch Hoffnung.

Jetzt fehlte nur noch die Anbindung an die Eigene Cloud

Das sollte doch nicht so schwer sein - Oder?

Hier musst Du wirklich aufpassen, sonst hast Du gleich Deine Passwörter doppelt 🙂 Klicke nicht auf die Option „Zusammenführen“, obwohl dies ja logisch wäre - aber nein das dupliziert Deine Einträge.

Ich hatte das nämlich gemacht 🙂 - Allerdings war es leicht im neuem Enpass die doppelten Einträge zu filtern und zu löschen (Filter nach Datum und Uhrzeit).

Jetzt war der MAC startklar und es funktionierte alles, wie erwartet.

Tipp:

Wichtig ist noch zu wissen, dass Enpass automatisch einen Ordner im Pfad ablegt. Daher benötigst Du nur die URL bis zum Ordner, wo Enpass einen neuen Ordner erzeugen soll. Als Beispiel:

Dein Sync soll in :

https://xxx.xxx.xxx:xxxx/MeineDaten/Sync/Enpass sein,

Hier gibst Du dann lediglich :

https://xxx.xxx.xxx:xxxx/MeineDaten/Sync/

In Enpass ein, da ein Unterordner „Enpass“ direkt unter „Sync“ generiert wird.

Jetzt IOS mit Enpass?

Wird es dort genauso, wie auf dem Mac?

Ich kann Dich beruhigen, hier läuft alles ziemlich wie „geschmiert“:

  • App upgraden lassen
  • „Magie“ des Upgrades walten lassen z. B. eine neue Datenbank etc.
  • Danach Sync einrichten (achte hier auf den selben Ordner)
  • Fertig und es kann losgehen.

Das hätte ich mir für MAC allerdings auch gewünscht.

Was ist denn jetzt alles Neu?

Zuerst fiel mir das neue Design auf und die neue Datenbankstruktur, welche noch sicherer ist - somit bist Du noch sicherer in Deiner Eigenen Cloud und in den Weiten des Internet unterwegs.

Die Einstellungen

Sind nicht mehr im Menu:

Sondern können einfach hier aufgerufen werden:

Einstellungen - Tresore

Jetzt hast Du die Möglichkeit mehrere Tresore anzulegen. Das kommt besonders gut, wenn Du geschäftliches und privates trennen möchtest.

Somit hast Du einen Tresor für jede Gelegenheit

Einstellungen - Allgemein

Das automatische Öffnen gab es ja schon, aber was Neu ist, ist dass Du das Dock-Symbol verstecken kannst und die Auswahl treffen kannst, ob Du in Deinen gesamten Beständen (also mehrere Tresoren) oder nur im ausgewählten Tresor suchen möchtest.

Auch der Globale Hotkey ist super um Enpass schnell zu öffnen. In Browser direkt kannst Du CMD + / + . nutzen, um Enpass zu öffnen. Das erleichtert Dir die Benutzung, wenn Du viel mit der Tastatur unterwegs bist.

Einstellungen - Sicherheit

Hier hat sich einiges getan:

Das Master-Passwort gab es ja auch in der letzten Version, aber das automatische Sperren, wenn:

  • Hauptfenster geschlossen
  • System im Ruhestand
  • Bildschirmschoner aktiv
  • Bentuzerwechsel
  • Sperren nach xx Minuten

 

ist neu.

Mehr Sicherheit ist auch gegeben, da Du einstellen kannst, wann das Master-Passwort abgefragt werden soll (einmal pro Tag, Monat, Woche=)

Mit „Sensible Daten verbergen“ werden Passwörter und andere sensible Daten zum Beispiel Dein TOTC verborgen, wenn Du es nicht direkt ansprichst.

Einstellungen - Anpassen

Hier sind wirklich sehr nützliche Neuerungen gekommen:

  • Gut der Entsperre-Sound , wenn Du ihn brauchst.

Aber die Anzeige der Anzahl Deiner Einträge und Untertitel anzuzeigen ist schon richtig produktiv.

Noch produktiver wird es in Chrome, Safari und Firefox, denn Enpass merkt sich jetzt auch Deine Passwörter, welche Du auf einer bestimmten Seite am häufigsten nimmst.

Für Firefox und Chrome benötigst Du die neueste Erweiterung; bei Safari ist diese bereits installiert - Gehe in die Einstellungen - Einstellungen - Erweiterungen und aktiviere die neue Version von Enpass (Version 6.0.0). Die ältere Version kannst Du getrost einfach deinstallieren.

Ganz neu sind die Kategorien und Vorlagen

Ok, die Kategorien gab es schon aber nicht in dem Umfang, wie sie Dir jetzt zur Verfügung stehen. Denn Du kannst Deine eigenen Kategorien erstellen.

Vorlagen zu haben, welche Du immer wieder nutzen kannst sind schon cool. Damit brauchst Du nicht immer „Sonderfelder“ wieder und wieder von Hand einzugeben, sondern Du baust Dir eine Vorlage und nutzt sie immer wieder.

Einstellungen Backup und Browser

Das Backup ist selbsterklärend und Du wählst hier den Zielort für Deine Backups.

Neu und super auf Deine Bedürfnisse abzustimmen, ist das Modul „Browser“.

Hier bestimmst Du allein, wie Enpass sich in Deinem Browser verhalten soll:

  • Automatische Eintragungen für Alles oder nur ausgewählte Funktionen
  • Enpass vorher anzeigen oder gleich ausfüllen lassen - ich bevorzuge mir Enpass vorher anzeigen zu lassen.
  • Exakt übereinstimmende URL
    Hier kannst Du noch mehr Sicherheit Deiner Daten einstellen, dass Dein Passwort wirklich nur auf der URL eingefügt wird, welche dafür vorgesehen ist.
  • Automatisches Speichern neuer Einträge (gab es ja schon), nur hier kannst Du jetzt auch Domänen, also Internetseiten, ausschließen.Das macht immer dann Sinn, wenn Du zum Beispiel bereits auf einer Seite eingeloggt bist und unterhalb dieser Seite gibt es weitere Einstellungen, welche sich jedoch auf die Hauptdomaine beziehen. (Foren, Webseitenentwicklung etc.)

Richtig gut gefällt mir:

Die Browser-Autorisierung, welche Dich beim ersten Start von Enpass in Deinem Browser begrüßt.

Hier gibst Du den Code in die Enpass-Erweiterung ein, um Deinen Browser zu autorisieren. Also noch mehr Sicherheit für Deine Daten.

Du kannst natürlich auch einstellen, dass immer wenn Enpass genutzt wird diese Autorisierung notwendig ist.

Einstellung Erweitert

Hier geht es vermehrt um das Teilen Deiner Daten, sowie den Speicherort und in welcher Sprache Enpass verfügbar ist.

Den Proxy und das Teilen via PSK (Pre-Shared-Key) kannst du verwenden, um sicher Passwörter mit jemanden zu Teilen.

Fazit

Enpass wird immer besser und die Anbindungen und Sicherheitsvorkehrungen finde ich einfach super.

Das Problem mit der MAC-App löst sich hoffentlich bald - hier habe ich Enpass bereits kontaktiert.

Insgesamt kannst Du Deine Daten sicher innerhalb Deiner Eigenen Cloud verwalten und sicher im Internet nutzen. Die WebDav-Anbindung wurde nochmals verbessert, sodass Deine Daten sicher sind.

Die Neuerungen im Bereich „Browser“ finde ich hervorragend, da Enpass sehr großen Wert auf Sicherheit und Übertragung der Daten legt.

Natürlich stehe ich Dir gern bei Fragen zur Verfügung.

Wie hast Du das Problem gelöst und wie nutzt Du Enpass? Schreib einfach ein Kommentar!

 

Ein Jahr geht vorbei - aber ein Neues aufregendes kommt bestimmt!

Ehe ich es vergesse, ich wünsche Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019.

Viel Gesundheit und Erfolg mit Deiner Realisierung Deiner Eigenen Cloud, sowie privat und beruflich alles Gute.

Viele Grüße

Steffi

 

 

c